Ewig Dein

Roman

gebundenes Buch

Sprache: Deutsch

Nach »Gut gegen Nordwind« erneut ein Liebesroman der besonderen Art! Judith, Mitte dreißig und Single, lernt mit Hannes den Traum aller Schwiegermütter kennen. Doch schon bald fühlt Judith sich...

6 Rezensionen

 31614142

Produktinformationen

Über "Ewig Dein":

Im Supermarkt lernt Judith, Mitte dreißig und Single, Hannes kennen. Kurz darauf taucht er in dem edlen kleinen Lampengeschäft auf, das Judith, unterstützt von ihrem Lehrmädchen Bianca, führt. Hannes, Architekt, ledig und in den besten Jahren, ist nicht nur der Traum aller Schwiegermütter - auch Judiths Freunde sind restlos begeistert. Am Anfang empfindet Judith die Liebe, die er ihr entgegenbringt, als Genuss. Doch schon bald fühlt sie sich durch seine intensive Zuwendung erdrückt und eingesperrt. All ihre Versuche, ihn wieder aus ihrem Leben zu kriegen, scheitern - er verfolgt sie sogar bis in ihre Träume ...

Trailer:

Produktdetails

  • EAN: 9783552061811
  • Sprache(n): Deutsch
  • ISBN: 3552061819
  • Seitenzahl: 208
  • Verlag: Deuticke im Zsolnay Verlag
  • Länge/Breite: 209 mm/133 mm
  • Höhe/Gewicht: 21 mm/330 g

Biographie

Daniel Glattauer Biographie:

Daniel Glattauer, geb. 1960 in Wien, ist seit 1985 als Journalist und Autor tätig und schreibt für die Tageszeitung "Der Standard".

Produktdetails

  • EAN: 9783552061811
  • Sprache(n): Deutsch
  • ISBN: 3552061819
  • Seitenzahl: 208
  • Verlag: Deuticke im Zsolnay Verlag
  • Länge/Breite: 209 mm/133 mm
  • Höhe/Gewicht: 21 mm/330 g

Unsere Empfehlungen für Sie

Wird geladen...

Kundenrezensionen

Bewerten Sie Ihre gekauften Produkte: Jetzt bewerten

Rosen ohne Dornen

von Mel.E, 04.02.2012

5 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich

Fanden Sie diese Rezension hilfreich? ja / nein

Wir finden hier neben einer Liebesgeschichte noch andere Genre und zwar Horror, Psycho und Krimi (wenn nicht noch mehr!). "Ewig dein" mit den anderen Büchern zu vergleichen wird nicht klappen, denn es ist einzigartig. Einzigartig gut! Obwohl die Stimmung im Buch eher düster ist, war da ein Kribbeln, ein Kribbeln vor echter Anspannung. Wie geht es mit Judith und Hannes weiter? Bleiben sie zusammen? Bildet sich Judith die Verfolgungen nur ein? Im Prinzip haben wir auch hier ein Ping - Pong - Match wie in "Gut gegen Nordwind / Alle sieben Wellen", obwohl da E-Mails hin und her geschrieben wurden. Hier geht es um Gefühle, die teilweise beängstigend sind und den Leser mitnehmen in ein echte Horrorgeschichte. Was eigentlich recht schön beginnt (nun ja, ich möchte meinen Traummann nicht kennenlernen indem er mir den schweren Einkaufskorb in die Fersen haut!) endet im Wahnsinn!
Welche Frau sehnt sich nicht nach einem Mann, der ihr die Sterne vom Himmel holt? Ihr Blumen mitbringt? Sie auf Händen trägt? Ehrlich gesagt verzichte ich auf all dieses gerne und bekomme dafür einen Mann, der mir auch gewisse Freiheiten lässt und mir nicht die Luft zum Atmen nimmt. Vielleicht bildet Judith sich dieses auch nur ein? Das Buch ist auf jeden Fall auf seinen wenigen Seiten voller Emotionen und Nervenkitzel, das ich es auf jeden Fall weiterempfehlen kann und auch muss, denn mich hat der Roman überzeugt!

Der Stalker

von subechto, 29.02.2012

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich

Fanden Sie diese Rezension hilfreich? ja / nein

Um es gleich vorwegzunehmen, die beiden LiRos von Daniel Glattauer habe ich nicht gelesen, da sie nicht meinem Beuteschema entsprechen. Erst als ich hörte, dass es sich bei "Ewig Dein" um einen Psychothriller handelt, habe ich es mir besorgt.

Worum geht es? Judith, 37, ledig und eine erfolgreiche Geschäftsfrau, lernt in einem Supermarkt den Architekten Hannes kennen, als der ihr in die Hacken tritt. Hannes betet Judith an. Das schmeichelt ihr, denn sie hat zwar Freunde, aber schon lange keinen Kerl mehr gehabt. Auch Freunde und Familie sind von Hannes begeistert. Doch auf einer Reise nach Venedig wird ihr klar, sie liebt ihn nicht und macht Schluss.

Hannes will das nicht akzeptieren. Es folgt das volle Programm eines Stalkers: SMS, Anrufe, Rosen... bis Judith krank wird. Soweit alles schön und gut. Glattauers Sprache gefällt mir, eloquent und mit Wortwitz. Auch an seinen persönlichen Stil der direkten Rede könnte ich mich gewöhnen: Er: ... Sie: ...

Irgendwann wurde es mir allerdings zu viel: zu konstruiert, zu unglaubwürdig die Verwandlung von Judith, einer gestandenen, selbstbewussten Frau, in diese Verrückte. Lange hab ich mich gefragt, wer hier krank ist, Opfer oder Täter? Stand sogar kurz davor, das Buch abzubrechen.

Doch am Ende bekommt der Autor gerade noch einmal die Kurve und den Leser erwartet eine gelungene Überraschung. Mit Romantik hat "Ewig Dein" jedenfalls nichts zu tun! Ob den Fans von Herrn Glattauer dieser Genrewechsel gefällt? Ich find's gut.

Wem kann noch trauen, auf der Suche nach der Liebe?

von piubellas-lesezeichen, 04.02.2012

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich

Fanden Sie diese Rezension hilfreich? ja / nein

"Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen" die beiden Erfolgsbücher von Daniel Glattauer, hab ich verschlungen und bin in dieser zarten Liebengeschichte versunken.
Umso mehr freute ich mich auf "Ewig Dein", lässt doch schon der Titel auf Liebe schließen.
Nur die Art der Liebe, um welche es hier geht, ist eine völlig andere.

Die Handlung, am Anfang noch hoffnungsvolle Liebesgeschichte, wird zunehmend drückender und dunkler und entspinnt sich langsam zu einem Psychothriller, der einen immer weiter und immer tiefer in die Abgründe zieht.

Dass es dem Autor gelingt, dieses Gefühl "hier stimmt doch was nicht" so authentisch rüber zubringen, schreibe ich in aller erster Linie seinem unverwechselbaren Schreibstil zu. Flüssig, schnörkellos, gerade aus. Beschränkt auf das Wichtigste mit flotten und schnellen Dialogen erschafft er eine düstere Atmosphäre, bei welcher sich mir oft die Nackenhaare zu Berge stellten und ich mich selbst schon verfolgt fühlte, das Gefühl einer Psychose selbst schon fast spürte.
Sehr authentisch, sehr real.
Wie schwer es ist, den Mann oder die Frau fürs Leben zu finden, davon handeln viele Romane.
Aber was ist, wenn man den vermeintlich richtigen nun endlich gefunden hat?
In kurzen Kapitel, hier Phasen genannt, verstrickt Daniel Glattauer geschickt eine spannende Geschichte, bei der man sich am Ende fragen muss, wem man noch vertrauen kann, wenn man auf der Suche nach der großen Liebe im Leben ist.

Mein Fazit
Daniel Glattauer gelingt hier ein Genremix aus Liebesroman und Psychothriller.
Von der ersten bis zur letzten Seite fühlte ich getrieben, verfolgt und gehetzt. Das Buch aus der Hand zu legen war fast unmöglich.
Für mich volle 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung!

Kunden kauften auch

Wird geladen...